Böker för Kinner un junge Lüüd

Max un Moritz

De Geschicht, wu de beiden Jungs de Lü siebbenmaol en Spiet andaihen

Unter den Bildergeschichten Wilhelm Buschs nehmen die Streiche von Max und Moritz einen besonderen Rang ein. Sie bestehen aus mehreren Episoden, sind gefasst in eingängigen Versen und Bildern und zeigen ein Ende, das der gerechten Strafe huldigt. Alle diese Eigenschaften trugen zur großen Popularität bei, die sich in Lektüre, Vorlesen und Rezitieren erwies und Generationen verband. Die Verskunst Buschs animierte viele, ihr in der jeweiligen Mundart nachzueifern. Dabei wurde neben den regionalen Werten und Formen vor allem auf einen originellen Wortschatz geachtet, der eher der Vergangenheit zugehört als der Gegenwart.

Gelungener Vierfarbendruck der Bilder; auf Reimkunst und damit Memorierfähigkeit wurde Wert gelegt.


Autor(en)
Busch, Wilhelm
Übersetzer
Schepper, Rainer

F. Coppenrath : Münster 1984

ISBN 3885472546

61 S., vergriffen


Altersempfehlung
Regionen
Kategorien
Schlagworte
Zurück zur Titelliste