PBuB - erweiterte Suche

Fritz Husmann (*07.02.1877 - †10.05.1950)

Lehrer

Biographie

geb. am 7. Februar 1877 in Siedenburg [Kreis Diepholz]; er besucht von 1891-94 die Präparandenanstalt in Diepholz, 1894-97 das Seminar in [Bad] Bederkesa, wird 1897 Lehrer in Laven bei Lehe [heute Bremerhaven] und später Hauptlehrer in Lehe an der Weser, wo er den Kalender 'Dör Heide etc.' von 1898 bis 1909 herausgibt; er stirbt am 10. Mai 1950 in Bremerhaven.
Mundart
Er schreibt nicht die Mundart seines Heimatortes, sondern die Mundart der Gegend von Lehe, wo er ab ca. 1895 heimisch ist.

Werke nach Erscheinungsjahr

Frühe Blüten : Hoch- und plattdeutsche Gedichte , 1898
Frische Blomen : Plattdütsche Gedichte in Nordhannöwersch Mundort , 1902
Eene hordhannöversche Bur'nhochtiet , 1903
Eene hordhannöversche Burnhochtiet : Un twee Bilöpers , 1904
Een' glücklichen Mus'fang oder: De Angst för't Hunnlock : Schwank in een Uptogg , [1905]
Een Kranz för de Görn : Een plattdütschen Rükelbusch för lüttje un grode Kinner ; in eenen nordhannöverschen Gorn funn'n un bunn'n , 1906
Inkiek un Utkiek öber'n Binnen- un Butendiek : Jan Klöhn sine Stammdischsitzungen in de Tiet von'n 1.10.1905 bet to'n 31.12.1906 , 1907
Hohlt fast : Plattdeutsche Kriegsgedichte in hannöversche Mundort , 1915
Bornwater : Plattdütsche Lüh un plattdütsch Leben ; Gedichte , 1923
Plattdeutscher Liederborn / Fritz Husmann. Hans Herr [Hrsg.]. , 1979
Zurück zur Suche