PBuB - erweiterte Suche

Jürgen Heitmann

Biographie

geb. 1936 in Winsen an der Luhe, er ist bis 1999 im Sparkassen- und Versicherungswesen tätig, lebt in Celle, ist hier Beauftragter der Stadt für die niederdeutsche Sprache, organisiert attraktive Veranstaltungen, z.B. Jazz und Platt.
Mundart
Seine Muttersprache ist das Elbmarschenplatt.
Literarische Einordnung
Der Klaus-Groth-Preis wurde Jürgen Heitmann verliehen für seine Gedichte „sotoseggen“, „tegenaan“, „tiedenwessel“ und „koppheister“.

Preise

  • Klaus-Groth-Preis für Niederdeutsche Lyrik [Stadt Heide] (2009)
Zurück zur Suche