PBuB - erweiterte Suche

Heinrich Schacht (*23.06.1817 - †13.07.1863)

Biographie

August Heinrich Schacht, geb. am 23. Juni 1817 in Hamburg, er ist 5 Jahre Schmiedelehrling, 17 Jahre Geselle, ab 1853 Kolporteur [fliegender Buchhändler] und Gelegenheitsdichter in Hamburg, wo er am 13. Juli 1863 stirbt.

Werke nach Erscheinungsjahr

Bilder aus Hamburg's Volksleben , 1855
Fabeln für das Fibeltheater verfasst : Ein niedliches Weihnachtsgeschenk für Kinder ; hoch- und plattdeutsche Gedichte etc. , 1855 – GBV (UNI HH): 'Hamburg, 1855 - 56'
Die kleinen Höfe mit ihren Gebrechen : In plattdeutschen Reimen , 1856
Hamburger Kinder-Theater und Polichinell : In Platt- und Hochdeutsch ; acht Stücke , 1858
Bimbam-Polka von L. Brandt jun. oder : En Sünndagabend im Millerndhor, de letzten fief Minuten vor Sperr (Gedicht) , 1859
De Hamborger Uutroop : Gedicht , 1859
Friedrich Schiller Leben in plattdeutschen Versen , 1859
Hamburger Polterabend-Gedichte : Neue Original-Gedichte und Scherze in Platt- und Hochdeutsch ; für eine und mehrere Personen, wie auch für Kinder , 1861
Plattdeutsche Gedichte zum Vortrag in geselligen Kreisen , 1874
Plattdeutsche Gedichte zum Vortrag in geselligen Kreisen , 1876
Plattdeutsche Gedichte zum Vortrag in geselligen Kreisen , 1877
Hamburger Polterabend-Gedichte : Neue Original-Gedichte und Scherze in Platt- und Hochdeutsch ; für eine und mehrere Personen, wie auch für Kinder , 1878
Hamburger Polterabend-Gedichte : Neue Original-Gedichte und Scherze in Platt- und Hochdeutsch ; für eine und mehrere Personen, wie auch für Kinder , 1892
De plattdütsche Pulterobend : För vergneugte Lüüd / von Schacht und Krüger. , 1902
Plattdütsche Schipperleeder : För vergneugte Seelüd , 1903
Zurück zur Suche