PBuB - erweiterte Suche

Maria Roppertz (*16.05.1936)

Biographie

geb. am am 16. Mai 1936 in Hamm-Heessen als Tochter eines Zimmermanns, nach der Volksschule ist sie Pelznäherin und Verkäuferin, dann Hausfrau und Mutter, sie ist 10 Jahre stellvertretende Bezirksvorsteherin der CDU in ihrem Wohnort Heessen.
Literarische Einordnung
Mitarbeit im plattdeutschen Autorenkreis Münster und in der Fachstelle für niederdeutsche Sprachpflege des Westfälischen Heimatbundes. 22 Jahre Mitglied des Vorstands des Heimatvereins Heessen

Preise

  • Bundesverdienstkreuz / Verdienstkreuz am Bande (1997)

Werke nach Erscheinungsjahr

Rund üm dat Duorp : Gedichtkes u. Vertellkes / Maria Roppertz. [Zsstellung: Karl-Heinz Funke. Zeichn. im Textteil: Karla Tentrup]. , 1981
Sunnenschien un Grummelschuer : Gedichtkes u. Vertellkes / Maria Roppertz. Hrsg. vom Heimatverein Heessen. , 1984
Braut för de Siäll / Maria Roppertz. Hrsg. vom Heimatverein Heessen. , 1987
Unnert Strauhdack : Eine Geschichte aus der WDR-Hörfunk-Serie "Spieluhr" / Ilse Bintig. Ins Plattdeutsche übertr. von Maria Roppertz. , 1990
Luster wat min Hiätt vertellt : Gedichtkes und Vertellkes / Maria Roppertz. Hrsg. vom Heimatverein Heessen. , 1998
Zurück zur Suche