PBuB - erweiterte Suche

Ludwig Kreutzer (*12.02.1833 - †09.04.1902)

Lehrer

Biographie

geb. am 12. Februar 1833 in Dömitz in Mecklenburg als Sohn eines Lehrers, er besucht das Lehrerseminar in Ludwigslust, wird 1857 Lehrer in Parchim, 1860 in Ludwigslust, 1868 in [Kuhs-]Zehlendorf bei Güstrow, gänzlich erblindet wird er 1895 pensioniert, zieht nach Neukalen und stirbt hier am 9. April 1902.

Werke nach Erscheinungsjahr

Plattdeutsche Schwänke : Zur Aufführung bei Polterabendfesten, in Liebhabertheatern sowie in Kriegervereinen , 1886
Plattdütsche Pulterabendknäp , 1900 – GBV: '1900'
Plattdütsche Pulterabendknäp , 1907
Dei Nägentiger : Schwank in einem Akt , 1909
Jakob Grasbieter as Leutnant : Sodatenschwank mit Gesang in einem Aufzug , 1909 – 3,45: 'Jakob Grasbieter als Leutnant'
Juch, Königschuß oder dei Schauster-Majur : Plattdeutscher Schwank in zwei Aufzügen , 1909
Dei fidelen Arrestanten oder Dei Ball in'n Kuhnenstall : Plattdeutscher Manöver-Schwank in zwei Bildern , 1910
Dei Wunnerdoktor oder Ein Rauhdag in'n Manöver : Soldaten-Schwank mit Gesang in 2 Bildern , 1910
Hei is nich bang'n : Historischer Schwank in 3 Bildern , 1910
Tuter Kulbors oder dei Disentüren : Plattdeutscher Schwank mit Gesang in 2 Aufzügen , 1910 – 3,45: 'Tutor Kulbors ...'
Dei Riffpirat oder Seemann und Soldat : Soldatenschwank aus dem letzten französischen Kriege in drei Bildern mit Gesang , 1912
Juch, Königschuß oder dei Schauster-Majur : Plattdeutscher Schwank in zwei Aufzügen , 1912
Dei Nägentiger : Schwank in einem Akt , 1913
Jakob Grasbieter as Leutnant : Sodatenschwank mit Gesang in einem Aufzug , 1913
Lütt vertellen / von Ludwig Kreutzer. Vör de Plattdütsch Gill to Swerin rutgeben von H. K. A. Krüger. , 1916
Plattdütsche Pulterabendknäp / von L. Kreutzer. , [1920]
Zurück zur Suche