PBuB - erweiterte Suche

Edmund Hoefer (*15.10.1819 - †23.05.1882)

Biographie

geb. am 15. Oktober 1819 in Greifswald, er studiert hier, in Berlin und Heidelberg Philologie, lebt dann in seiner Heimat als Schriftsteller, siedelt 1854 nach Stuttgart über, wo er die die Zeitschrift 'Hausblätter' redigiert; er stirbt am 23. Mai 1882 in [Bad] Cannstadt.
Literarische Einordnung
Hoefer hat seine zahlreichen literarischen Arbeiten in seinem Todesjahr in 14 Bänden 'Ausgewählte Schriften' zusammengefaßt

Werke nach Erscheinungsjahr

Pap Kuhn : `Ne Geschicht ut de oll plattdütsche Tid , 1878
Confessionen eines plattdeutschen Autors : An Friedrich Latendorf , 1879

Literatur über Autor und Werk (Sekundärliteratur, nach Erscheinungsjahr)

Confessionen eines plattdeutschen Autors : An Friedrich Latendorf , 1879
Niederdeutsch und neudeutsch : Offener Brief an Edmund Hoefer , 1879 – über 'Pap Kuhn'
Edmund Hoefer : Beiträge zu dem Leben und Schaffen des pommerschen Dichters / vorgelegt von Bruno Sauer. , 1922 – Greifswald, Univ., Diss., 1922
Zurück zur Suche