PBuB - erweiterte Suche

Kurt Dunkelmann (*03.11.1906 - †27.04.1983)

Werftdirektor

Biographie

geb. am 3. November 1906 in Crivitz, Mecklenburg als Sohn eines Postbeamten, er besucht die Volksschule in Crivitz und ab 1915 in Rostock, von 1918 bis 1922 die Realschule, 1922 bis 1926 macht er eine Schiffbauerlehre bei der Neptun-Werft in Rostock, ab 1926 Besuch der Technischen Lehranstalten in Bremen (Höhere Schiffbauschule), 1928 Angestellter der Neptun-Werft Rostock, 1931 Arbeitslosigkeit, 1933 bis 1945 Ingenieur bei den Arado-Flugzeugwerken in verschiedenen Orten, ab 1945 arbeitet er in der Landwirtschaft in Rostock-Riekdahl und beginnt die Ausbildung zum Schauspieler, danach ist er Schauspieler am Stadttheater/Volkstheater Rostock, ab 1950 Produktionsleiter bei der Warnow-Werft Rostock-Warnemünde, 1952 Technischer Leiter bei der Neptun-Werft Rostock und ab 1959 Werftdirektor, 1974 tritt er in den Ruhestand; er stirbt am 27. April 1983 in Ribnitz[-Damgarten].

Werke nach Erscheinungsjahr

De letzte un de ierste Tiet : Plattdütsch Geschichten , 1982
De letzte un de ierste Tiet : Plattdütsch Geschichten , 1983
All nich so eenfach dat Leben : Plattdütsch Geschichten , 1984
Die letzte un de ierste Tiet : Plattdütsch Geschichten , 1987
All nich so eenfach dat Leben : Plattdütsch Geschichten , 1988
Rostocker Jungs , 1997 – Schriftenreihe: Sammlung Lütten Klein - Kleiner Ahorn

Literatur über Autor und Werk (Sekundärliteratur, nach Erscheinungsjahr)

Kurt Dunkelmann : Schiffbauer-Künstler / [Hrsg.: Schiffahrtsgeschichtliche Gesellschaft OSTSEE e.V.]. , 2000 – Bullauge : Maritimes aus Mecklenburg ; 5
Zurück zur Suche