PBuB - erweiterte Suche

Karl Gustav Freese (*06.12.1903 - †04.06.1944)

Biographie

geb. am 6. Dezember 1903 in Geestemünde [Bremerhaven] als Sohn eines Seefahrers, er besucht das Lehrerseminar in Aurich und [Bad] Bederkesa bis 1925, danach zunächst Gelegenheitsarbeiten (Fuhrmann, Hauslehrer, Schreiber), 1929 erste Lehrerstelle, häufiger Umzug, schließlich in [Ottersberg-]Giersdorf - Schanzendorf feste Lehrerstelle, Teilnahme am 2. Weltkrieg; er fällt am 4. Juni 1944 bei Ambleteuse [Département Pas-de-Calais] in Frankreich.

Werke nach Erscheinungsjahr

Narre Dood : En nedderdütsch Märken in 4 Biller , 1938 – Plattdeutsche Bühnenspiele ; [4]
De Wieberhoff : Komödi in veer Uptöög , [1943] – EST: Der Weiberhof [plattdt.]
De Wieberhoff : Komödie in 4 Akten / von Karl Gustav Freese. Neufassung von Karl Otto Ragotzky. , [1946]
Hill Christ : Een nedderdütsch Krippenspeel , 1949 – Bärenreiter-Laienspiele ; Nr. 26
Schoster-Komeedie : Een nedderdütsch Speel in dree Törns , [1950]
Hill Christ : Een plattdütsch Krippenspeel , [1968]
Zurück zur Suche