Über die PBuB

Die Idee für ein Online-Rechercheinstrument zu plattdeutschen Autoren und Werken entstand am Institut für niederdeutsche Sprache. Als Grundlage für den Datenbestand diente zunächst die Bibliographie von Erich und Wilhelm Seelmann, später wurde sie um die von Friedrich W. Michelsen erweitert. Der Aufbau der Datenbank begann 2005 und wurde gefördert durch die EWE-Stiftung sowie mit Mitteln der/s Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Erstellt wurde sie von Peter Hansen. Seit 2008 wird die PBuB durch kontinuierliche Dateneingabe vom Institut für niederdeutsche Sprache ergänzt.

2013 wurde die Datenbank grundlegend überarbeitet und in das Homepagesystem des INS integriert.

Bei Fragen zur PBuB wenden Sie sich bitte per E-Mail an ins@ins-bremen.de.