22.10.2013

Literarisches Kleeblatt

op Platt

Jedes Jahr erscheinen auf dem Buchmarkt unzählige neue Bücher, viele davon in plattdeutscher Sprache. Und jedes Jahr im Herbst gibt es dafür die plattdeutsche Büchermesse in Hamburg, veranstaltet von der Carl-Toepfer-Stiftung und dem Ohnsorg-Theater. Dann wird auch zusammen mit dem Institut für niederdeutsche Sprache das jeweils schönste plattdeutsche Buch des Jahres gekürt. Erfreulicherweise ist das Angebot an plattdeutschen Büchern recht umfangreich. Viele davon sind sogar Kinderbücher.

Mitglieder des Niederdeutschbeirats der Stiftung Herzogtum Lauenburg haben einige interessante Neuerscheinungen der letzten Zeit ausgewählt und werden diese in einer kritischen Podiumsdiskussion dem Publikum vorstellen. Damit die Zuhörer einen Eindruck von Inhalt und Stil gewinnen können, werden beispielhaft Passagen aus den jeweiligen Werken vorgelesen. Es sind Bücher mit Erzählungen, Gedichten, Kindertexten und Volkskundlichem. Und da auch ein neues Liederbuch darunter ist, wird auch die eine oder andere bekannte Melodie erklingen.

Der Vortrag ist eine Kooperationsveranstaltung der Stiftung Herzogtum Lauenburg mit dem Verein Heimatgeschichte Gülzow und der Kreativgruppe MarktTreff sowie mit dem Zentrum für Niederdeutsch in Ratzeburg.

Di., 22. Oktober 2013, 19.30 Uhr im MarktTreff Gülzow, Hauptstr. 21, 21483 Gülzow (Kreis Herzogtum Lauenburg).

Kontakt unter Tel. 04542/ 87000 oder E-Mail info@rzkultur.de

(Quelle: Zentrum für Niederdeutsch im Landesteil Holstein)