04.04.2016

Borsla-Preis ausgeschrieben

Die „Borsla Vereinigung für niederdeutsche Sprache und Literatur Bösel" schreibt zum 20. Mal den „Borsla-Preis“ für die beste plattdeutsche Arbeit aus. Ein Thema wird nicht vorgegeben. Das Preisgeld beträgt 2.000 Euro. Eingereicht werden können unter anderem Kurzgeschichten, Novellen, Gedichte und Hörspiele, die unveröffentlicht sein müssen. Der Umfang darf höchstens 20 DIN A4 Seiten mit 40 Zeilen je Seite betragen; bei kleineren Arbeiten sollten es mindestens fünf Texte sein.

Einsendeschluss ist der 15. Juli 2016. Nähere Informationen: www.borsla.de.
Die Preisverleihung ist am Sonnabend, 12. November 2016 im Heimathaus in Bösel.